loader
EN

AUSSCHREIBUNG

EURO

FASHION

AWARD

2018

Anliegen

Der EURO FASHION AWARD ist ein internationaler Mode-Wettbewerb für kreative und zukunftsweisende Kollektionen aus Europa. Hervorragende Leistungen mit eigener Handschrift in der Gestaltung sollen gefördert werden. Um den Preis können sich Modeschaffende mit abgeschlossener Masterausbildung bzw. mehrjähriger Berufserfahrung bewerben. Die Jury kann im Ausnahmefall zusätzlich die besondere künstlerische Eignung aussprechen und die Teilnahme auch bei interdisziplinärem Hintergrund oder fehlendem professionellem Werdegang zulassen.

Mit Fokus auf die kulturelle Vielfalt in Europa will der EURO FASHION AWARD auf relevante Modeentwicklungen in diesem bedeutsamen und traditionsreichen Wirtschafts- und Kulturkreis aufmerksam machen. Mode thematisiert und stiftet Identität als Kulturgut und Wirtschaftsfaktor. Sie steht für einen positiven Imagetransfer im kreativen Austausch sowie ein hohes Lebensgefühl von erheblichem nationalen und internationalen Interesse. Der EURO FASHION AWARD bietet jungen professionellen Modeschaffenden in Europa eine Chance, sich untereinander im Wettbewerb zu messen und zu einem unverwechselbaren Bild in Mode und Textil im internationalen Vergleich beizutragen.

Der EURO FASHION AWARD wird biennal im Kaufhaus Görlitz in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec im Dreiländereck von Polen, Tschechien und Deutschland ausgetragen. Der nächste Award findet am 20.04. und 21.04.2018 statt.

Das traditionsreiche Jugendstilkaufhaus Görlitz ist Initiator und Veranstalter des EURO FASHION AWARD und knüpft an die lange Görlitzer Tradition als Tuchmacher- und Tuchhändlerstadt im Freistaat Sachsen an, dem Zentrum der Textil- und Modebranche in Mitteldeutschland.

Preise

Am Freitag dem 20.04.2018 wird der 2. EURO FASHION AWARD mit der Vergabe des Publikumspreises in Höhe von 3.000 Euro eröffnet. Alle Gäste der Eröffnungsshow am Freitagabend erhalten einen Stimmzettel und dürfen zur Wahl eine Stimme für die Kollektion abgeben, die ihnen am besten gefallen hat. Die Wahl erfolgt geheim und wird direkt während der Veranstaltung ausgezählt, der Sieger wird über einfache Stimmenmehrheit ermittelt. Der Preis wird während der Show überreicht.

Für die Auszeichnung durch die internationale Fachjury im Rahmen der Award Show des 2. EURO FASHION AWARD am Samstag dem 21.04.2018 stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 60.000 Euro zur Verfügung.

Die Preise sind wie folgt unterschiedlich dotiert:

1. Preis mit 25.000 Euro
2. Preis mit 15.000 Euro
3. Preis mit 10.000 Euro


Prämiert wird eine herausragende Kollektion für Damen, Herren oder gemixt, deren stimmiges Konzept, beispielsweise in den Bereichen Dress to Wear, Avantgarde, moderne Couture, Trash, Vintage, Innovation oder Nachhaltigkeit überzeugt, Aspekte moderner Gesellschaft und aktueller Entwicklungen gestalterisch erforscht und deutliche Aussagen in diesem Kontext liefert. Beurteilt wird die stilistisch nuancierte Komposition einer Kollektion mit einer deutlich erkennbaren eigenen Handschrift.

In die Bewertung fließen insbesondere ein: die authentische Kollektionsidee und deren Umsetzung, eine interessante Schnittführung, sensible Auswahl und Zusammenstellung im Material, das Einfließen von Materialinnovationen, durchgängige Umsetzung bei der Wahl von nachhaltigen Ansätzen, die handwerklich hochwertige Verarbeitung mit Potenzial auf kommerzielle Umsetzung sowie das gelungene Gesamtbild mit den Accessoires.

Vorzustellen sind mindestens 8 und maximal 10 Gesamt-Outfits.

Jede nominierte Kollektion, die im Wettbewerb gezeigt wird, erhält zusätzlich eine Nominierungsprämie von 1.000 EURO zur Auszeichnung der Besonderheit, die zur Auswahl geführt hat, sowie als Anerkennung der im Wettbewerb gezeigten Leistung.

Jury und Bewertungskriterien

Die Jury für den EURO FASHION AWARD wird 2018 neu einberufen aus mindestens drei Vertretern der internationalen Mode- und Textilbranche, die vom Veranstalter, dem Kaufhaus Görlitz, eingeladen werden. Die Jury-Mitglieder nominieren aus allen ordnungsgemäß eingegangenen Bewerbungen die 8 bis 10 besten Kollektionen, die für die drei ausgelobten Preise das größte Potenzial aufweisen. Die Jurysitzung zur Nominierung findet im Dezember 2017 in Berlin statt. Die Bekanntgabe der Nominierten für die finale Award Show im April 2018 im Kaufhaus Görlitz erfolgt Mitte Januar, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden persönlich benachrichtigt.

Folgende Kriterien werden für die Preisvergabe zugrunde gelegt:
  • Authentizität und Originalität
  • Gestaltungskonzeption und Qualität
  • Vision und Aktualität
  • Schnittkonstruktion
  • Gestalterische und handwerkliche Umsetzung
  • Potenzial für eine kommerzielle Realisierung
  • Stilistische Gesamtauffassung  
  • eine der Kollektion adäquate Präsentation

Der Jury bleibt es überlassen, diese Kriterien nach aktuellen Gegebenheiten zu akzentuieren bzw. zu erweitern. Für die Entscheidung können die Juroren unabhängige Sachverständige einbeziehen. Diese haben jedoch nur eine beratende Funktion. Die Juroren entscheiden mit einfacher Stimmenmehrheit.

Die Entscheidung über die Vergabe der drei Preise des EURO FASHION AWARD wird nach Sichtung aller nominierten Kollektionen und Überprüfung der Bewerbungsunterlagen zur Preisverleihung direkt vor Ort im Rahmen der finalen Award Show im Kaufhaus Görlitz am Samstag, dem 21. April 2018 bekannt gegeben.

Die Prämierung erfolgt nach freier Entscheidung der Jury, ein Rechtsanspruch auf die Teilnahme sowie Preisgelder oder Sachleistungen besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
0

Antje Martina Haessler

Als Kind deutscher Eltern ist Antje Martina Haessler in Holland aufgewachsen und hat einen Großteil ihres Lebens dort gelebt und gearbeitet. Von jung an international orientiert, arbeitete sie mehrere Jahre als Export-Manager bei einem internationalen Handelshaus. Nach ihrem Umzug nach Deutschland war sie als Projektmanager und im International Relationship Management tätig. Internationales Business und Sales ist die große Leidenschaft von Antje Martina Haessler. Die Fashion affine "Holländerin im Herzen" ist seit fast 10 Jahren als Senior PR Manager im Bereich Fashion, Accessories und Interior in München tätig. "Über allem steht, dass das, was kreiert wird, letztendlich auch verkäuflich sein muss, um langfristig erfolgreich sein zu können. Dieses Umfeld reizt mich." sagt sie.
0

Hieke Meydam

Die Stylistin Hieke Meydam studierte bis 2001 Modedesign am Lette Verein in Berlin. Schon während ihrer Ausbildung sammelte sie erste Erfahrungen beim privaten Fernsehsender SAT1. Sie arbeitet als Stylistin für viele TV-Sender mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Formaten. Spannend daran findet sie, dass es in ihrer täglichen Arbeit immer wieder darum geht, Visionen entdecken und Kollektions-Ideen herauszuarbeiten, Perfektion zu finden, die nicht über das Ziel hinaus zu schießt, um einen Anreiz für den Zuschauer oder Käufer abzubilden. Zahlreiche Prominente vertrauen ihr. Diese mittlerweile 14jährige berufliche Erfahrung stellt sie nun gern als Mitglied der Jury zur Verfügung.
0

Thomas Overesch

Die erste Bekanntschaft mit Fashion machte Thomas Overesch ganz jung und arbeitete als Model u.a. für Versace, Montana und Westwood sowie für Magazine wie L'Oumo und Mondo Uomo. Er studierte Mode- und Industriedesign in Hamburg und arbeitete bei Joop und Daniela Bechtholf sowie für Stüssy in San Francisco, bevor er sein eigenes Modeatelier in Hamburg eröffnete. Nach einigen Jahren in Athen zog er 2013 nach Berlin und gründete das Label Thomas Overesch Berlin für nachhaltige, textile Luxus-Wohnaccessoires. Anfang 2018 ergänzte er das Label um seine Leidenschaft: er designed und produziert wieder hochwertige Mode und geht mit Thomas Overesch Berlin Haute Couture mit einer Braut-Kollektion an den Start.
0

Michael Reh

Nach seinem Medien- und Literaturstudium in Hamburg und Paris zog Michael Reh nach New York und etablierte sich als Fotograf. Sein Schwerpunkt liegt in der Mode- und Kampagnen-Fotografie, veröffentlicht aber ebenfalls Bücher als Fotograf und Author. Sein Wissen und Handwerk gibt er weiter am NYU in New York und am Institute of Fashion in Miami, wo er heute lebt. Er war 5 Jahre Gast-Juror in Heidi Klum's "Germanys Next Top Model" und fotografierte den Lambertz Fine Art Calendar 2018. Als Mitglied der Jury beim Euro Fashion Award bringt er mit seinem geschärften Blick für das Wesentliche an Mode und Kollektionen eine wichtiges Entscheidungskriterium ein.
0

Karsten von Kuczkowski

Als Kind der 60er Jahre im Ruhrgebiet geboren, beschäftigte sich Karsten von Kuczkowski schon ganz früh mit Mode und Kunst. Dazu gehörten auch Kostüm- und Ausstattungskonzepte für verschiedene Bühnen und Theater. Nach Erfahrungen im Ausland gründete er 1989 DvonK und machte 1998 Berlin zu seiner Wahlheimat. Zu den vielfältigen Projekten gehören vor allem auch Design-Konzepte und Fashion-Inszenierungen für namhafte Kunden wie z.B für Galeries Lafayette in Berlin und Dubai, wofür er sich intensiv mit Kollektionen und Design-Konzepten auseinandersetzen muss. Mode und Design in begeh- und begreifbaren Bildern, die Geschichten erzählen, verständlich zu machen, ist seine Leidenschaft.

DESIGNER

0

Francis Ames

‘Is That All There Is’ || Herrenkollektion
0

Lærke Koldskov

The Supermarket Experiment - One More Time With Feeling || Damenkollektion
0

Boris Kollar

my home my mirage || gemischte Kollektion
0

Attila Lajos

Paradise Lost || Herrenkollektion
0

Maria Miottke

The Constructionplace || Herrenkollektion
0

Evija Saitere

Error 404 || Damenkollektion
0

Florian Schulze

Put me back together again || Damenkollektion
0

Lena Voutta

SUPER FLITZER || Damenkollektion
0

Zheqiang ZHANG

Much to Do About Nothing || Herrenkollektion

Teilnahmebedingungen für Bewerber

Teilnehmen und bewerben können sich alle in der EU lebenden und arbeitenden Modedesigner/innen mit erfolgreichem Masterabschluss an anerkannten Modefach- oder Kunsthochschulen bzw. mit mehrjähriger Berufserfahrung. Die Gesamtqualität der Leistung sollte maßgeblich von innovativem, zukunftsweisendem und international relevantem Mode-Design bestimmt sein. Bewertet werden aktuelle Kollektionen, die nicht zeitgleich in einem anderen Wettbewerb gezeigt werden. Bei einer vorangegangenen Auszeichnung durch den EURO FASHION AWARD mit einem Preisgeld ist die Teilnahme ausgeschlossen.

Die Bewerbungen müssen folgendes umfassen:

  • Bewerbungsantrag komplett ausgefüllt
  • A4 Seite Exposé-Kurzbeschreibung der Kollektionsentwicklung mit Abbildungen
  • detaillierter Lebenslauf mit Portraitfoto
  • Gestaltungskonzept mit kurzen Erläuterungen, Zeichnungen, Fotos - Materialvorstellung und Stoffvorschläge
  • digitale Vorlagen aller eingereichten Unterlagen in ausreichender Bildqualität für PR  
  • Fotos vorangegangener, umgesetzter Kollektionen
  • frankierter Rückumschlag bzw. Rücksendeschein (international) zur Rücksendung der Unterlagen (Kosten für die Rücksendung der Unterlagen können in diesem Fall leider nicht erstattet werden)

Die Bewerbungsunterlagen für den EURO FASHION AWARD müssen vollständig, form- und fristgerecht bis zum 30. November 2017 eingereicht bzw. eingesendet worden sein bei: Büro Berlin

EURO FASHION AWARD
c/o Creative Media Group GmbH
Kurfürstendamm 28
D- 10719 Berlin

Tel. +49 (0) 30 / 88774382
Fax +49 (0) 30 / 88774384
office@q-28.de


Die Teilnahme am EURO FASHION AWARD ist gebührenfrei. Mit dem Einreichen der Bewerbungsunterlagen akzeptieren die Bewerber die in der Ausschreibung enthaltenen Wettbewerbsbedingungen.

Die Kosten für den An- und Rücktransport der Bewerbungen sowie für deren Versicherung tragen die Bewerber. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die eingereichten Bewerbungen. Nach der Jury-Entscheidung werden die Bewerbungen im Bedarfsfall bis zur Beendigung der Award Show im April 2018 zu Beratungszwecken verwahrt und erst danach zurückgesendet.

Der Teilnehmer/ die Teilnehmerin versichert, dass er/sie über alle Rechte an den eingereichten Dokumenten, Entwürfen und der Kollektion verfügt und haftet gegenüber dem Veranstalter des Wettbewerbs dafür, dass der Beitrag und die Kollektion keine Rechte Dritter verletzt. Gegebenenfalls wird der Teilnehmer/ die Teilnehmerin den Veranstalter des Wettbewerbs von allen Ansprüchen und möglichen entstehenden Aufwendungen freistellen, die von dritten Personen wegen einer Rechtsverletzung geltend gemacht werden.

Teilnahmebedingungen für nominierte Designer

Die nominierten Designer werden nach der Jury-Entscheidung persönlich benachrichtigt.

Über ihre Nominierung bewahren die Designer bis zur offiziellen Bekanntgabe durch den Veranstalter gegenüber Dritten Stillschweigen und verpflichten auch ihre Mitarbeiter zur Vertraulichkeit. Mit der Nominierung zum EURO FASHION AWARD verpflichten sich die Designer zur kompletten Fertigstellung ihrer Kollektionsteile bis zum 17. April 2018.

Ein komplettes Outfit der Wettbewerbs-Kollektionen stellen die Nominierten dem Veranstalter ab dem 1. März 2018 für Presse-Shootings, Veröffentlichungen etc. kostenfrei zur Verfügung. Die Nominierten bereiten ebenfalls bis zum 1. März 2018 einen 1-minütigen Intro-Film vor, der sie persönlich als Designer, in ihrer Arbeit oder/ und ihr Kollektionskonzept vorstellt. Diese Filme sind Bestandteil der Award Show.

Musik-, Styling- und Schuhvorschläge für die Award Show sind spätestens bis zum 31. März 2018 einzureichen. Diese Vorschläge gehen nicht in die Bewertung ein. Eine Garantie für die Bereitstellung von Schuhen zur Show wird nicht gegeben, die Nominierten sind dafür selbst verantwortlich. Im Interesse der Gesamtdramaturgie der Award Show ist der Veranstalter nicht an die Umsetzung dieser Vorschläge gebunden. Die Entscheidung darüber trifft der Art Director des EURO FASHION AWARD.

Die Wettbewerbskollektionen sind komplett zum 17. April 2018 anzuliefern an: Kaufhaus Görlitz
Produktionsbüro EURO FASHION AWARD
An der Frauenkirche 5-7
D- 02826 Görlitz
Tel. +49 (0) 3581 / 7640545
info@kaufhaus-goerlitz.eu
www.kaufhaus-goerlitz.eu

Der Veranstalter des EURO FASHION AWARD übernimmt pro nominiertem Designer für jeweils zwei Personen vom 17.– 22. April 2018 die Kosten für Übernachtung und Halbpension (ohne Getränke), sowie die Kosten für An- und Abreise nach vorheriger Bestätigung durch den Veranstalter.

Die Wettbewerbs-Kollektionen sind nach Beendigung der Award Show am Folgetag, dem 22. April 2018 im Kaufhaus Görlitz abzuholen, sofern nicht eine andere Vereinbarung getroffen wird.

Der Veranstalter des EURO FASHION AWARD sorgt für eine professionelle Präsentation der nominierten Kollektionen und Designer im Rahmen der Award Show sowie ggf. zur Jurysitzung. Gebühren dafür fallen nicht an.

Wettbewerbsverfahren

Das Wettbewerbsverfahren zum EURO FASHION AWARD im zeitlichen Überblick:

1. September 2017
Beginn der Ausschreibung zum Wettbewerb

30. November 2017
Ende Bewerbungsfrist der Interessenten durch Einreichung der Anmeldungsunterlagen inklusive einer aussagekräftigen Darstellung des Kollektions-Konzeptes mit Fotos, Zeichnungen, Mappe u. ä.
(keine fertigen Kollektionsteile) 

Dezember 2017
Jurysitzung und Entscheidung über die 8 –10 Nominierungen aus allen Bewerbungen

Januar 2018
Bekanntgabe der nominierten Kollektionen

1. März 2018
Übergabe/Anlieferung eines kompletten Outfits der Nominierten 

1. März 2018
Übergabe/Anlieferung eines 1-minütigen Intro-Films der Nominierten

31. März 2018
Einreichung der Musik-, Styling- und Schuhvorschläge zur Award Show

17. April 2018
Fertigstellung und Anlieferung der Kollektion in Görlitz

20. April 2018
Bewertung durch das Publikum und Vergabe des Publikumspreises zur Eröffnungsshow des 2. EURO FASHION AWARD 

21. April 2018
Jurysitzung, Award Show und Preisvergabe des 2. EURO FASHION AWARD

Präsentation und Auszeichnung

Alle nominierten Wettbewerbskollektionen werden zur Award Show des EURO FASHION AWARD am 21. April 2018 im Kaufhaus Görlitz präsentiert. Die Nominierten verpflichten sich zur Vorbereitung und Teilnahme zur finalen Award Show. Im Rahmen dieses Events vor Publikum, Fachleuten, Medienvertretern sowie der Jury werden die Preisträger des 2. EURO FASHION AWARD ermittelt und verkündet.

Veröffentlichung und PR

Die Wettbewerbsteilnehmer sind mit einer öffentlichen Berichterstattung einschließlich der Veröffentlichung von Kollektions-Abbildungen jeder Art durch den Veranstalter des EURO FASHION AWARD einverstanden.

Sie erklären sich bereit, alle Kollektionsteile, Abbildungen und Unterlagen im Wettbewerb für die Award Show und deren Vorbereitung sowie für alle wettbewerbsrelevanten PR- und alle hierfür erforderlichen Rechte zeitlich und räumlich unbeschränkt sowie ohne gesonderte Vergütung zur Verfügung zu stellen.

Gleichzeitig erklären die Wettbewerbsteilnehmer ihre Bereitschaft, im Falle einer siegreichen Teilnahme für Veröffentlichungen und weiteren Veranstaltungen bis zu einem Jahr nach Abschluss der Award Show im April 2018 auf Anfrage mit ihren Kollektionen zur Verfügung zu stehen.

Ein Rechtsanspruch aller Teilnehmer auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das Copyright auf Bild-, Ton- und sonstige Aufnahmen im Rahmen des EURO FASHION AWARD liegt beim Veranstalter Kaufhaus Görlitz.

Der Veranstalter des Wettbewerbs ist berechtigt, die im Rahmen des Wettbewerbs erlangten persönlichen Daten der Teilnehmer wie beispielsweise Namen, Lebenslauf und Fotos an Dritte weiterzugeben, etwa an Zeitschriftenredaktionen, Ausstellungsorganisatoren oder Sponsoren. Sofern die Weitergabe nicht gewünscht ist, wird der Teilnehmer dem Veranstalter des Wettbewerbs bei der Einreichung der Bewerbung schriftlich mitteilen, auf welche Daten sich der Wunsch der Nichtweitergabe bezieht.
x